Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

WIEDERBELEBUNG/ REANIMATIONSTRAINING


Rund 5.000 Menschen sterben jährlich, weil ihnen bei einem Herzstillstand Anwesende nicht helfen. Damit sich das ändert, initiieren die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und das Helios Klinikum Aue auch in diesem Jahr wieder ein öffentliches Reanimationstraining im Rahmen der Woche der Wiederbelebung. Am 18.9.2018 kann jeder in der Zeit von 9 – 16 Uhr auf dem hinteren Parkplatz des Simmel-Centers lernen, wie einfach Reanimation geht. Mit unserem Johanniter Projekt „Rettungswichtel unterwegs“ unter der Schirmherrschaft Martin Männel, gehen wir bereits in die Kindergärten und zeigen den Kleinsten auf spielerische Art und Weise, wie man im Notfall richtig reagiert. Das öffentliche Reanimationstraining richtet sich also wirklich an jede Altersklasse.

57 Prozent der Deutschen helfen bei einem Unfall nicht, weil sie Angst haben, etwas falsch zu machen. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage von 2018 im Auftrag der Johanniter-Unfall-Hilfe. „Dabei kann nur derjenige etwas falsch machen, der gar nichts tut“, betont Sven Oschmann, Ausbildungsleiter im Kreisverband Erzgebirge der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke