Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

ERÖFFNUNG DER PESTALOZZISCHULE

Eröffnung der Pestalozzischule

Am Donnerstag, dem 03.08.2017 um 11:00 Uhr erfolgte die Übergabe der neu gestalteten Pestalozzischule
Am 23.06.2017 war der letzte Schultag in der stark sanierungsbedürftigen Auer Heidelsbergschule. Als vernünftige Alternative zu veranschlagten 4,5 Mio. Euro Sanierungskosten wurde seit 2015 die nur sechs Autominuten entfernt liegende Pestalozzischule als Grundschule ertüchtigt. Die Kosten dafür lagen damit knapp 2 Millionen niedriger, ein weiterer Punkt der für den Umzug der Heidelsbergschule in die leer stehende Pestalozzischule sprach, denn einen Verfall wertvoller Gebäudesubstanz in der Innenstadt sollte gleichfalls vermieden werden.

49 (die 1.-3. Klasse) der 67 (1.-4.Klasse) Schülerinnen und Schüler der Heidelsbergschule sind nun in die Pestalozzischule umgezogen. Hier, an der Schwarzenberger Straße war diese Schule zu Beginn des 20. Jahrhunderts als erste städtische Bürgerschule gebaut und am 07. Oktober 1902 seiner Bestimmung übergeben.

Benannt ist die Schule nach dem Schweizer Pädagogen Pestalozzi. Das Gebäude, mit der hellen Außenfassade und den zwei separaten Eingängen für „Mädchen“ und „Knaben“, durchlief bereits zahlreiche Stationen der Schulgeschichte. Beherbergt es 1919 noch die Volkshochschule, mit kostenlosen Lehrgängen für die interessierte Bevölkerung, wurde es später auch für die Schüler aus der nahem Umgebung, als Gymnasium und zwischenzeitlich als Jugendherberge genutzt. Bis 2012 war die Schule Berufsschulzentrum, danach stand das Gebäude leer.

Offizieller Baubeginn für die neue Grundschule Pestalozzi war 2015. Zahlreiche Vorgaben, wie der vorbeugende bauliche Brandschutz, Umsetzung des Brandschutzkonzeptes für die Grundschule aber auch der Einbau eines barrierefreien Aufzugs, mussten umgesetzt werden. Das Erdgeschoss wurde komplett für den Grundschulbetrieb umgebaut und modernisiert, ebenso das erste und zweite Obergeschoss, jeweils zwischen den beiden Haupttreppenhäusern. Die verbleibenden Räume in der Schule werden vorerst nicht genutzt und wurden dazu vom Schulbereich baulich abgetrennt. Es wurde ein Treppenhaus für noch ungenutzte Bereiche eingebaut. Die Sanitärräume wurden den kleinen Nutzern angepasst, außerdem wurden Heizungsanlage und Trinkwasserleitungsnetz erneuert. Es erfolgte die Beseitigung und Minimierung von Barrieren, wie die Anrampung des Gebäudezuganges sowie die Neuerrichtung bzw. Erweiterung der Sicherheitstechnik und nicht unwichtig, die Reinigung, Wiedernutzbarmachung und Pflege der Außenanlagen.
Kostenobergrenze 2.182.859,69 € = geförderte Gesamtkosten, noch nicht erreicht

Fördermittel
2/3-Zuwendung = 1.455.239,78 €
1/3-Eigenanteil = 727.619,91 €

Nun gibt es viel größere Klassenzimmer, Aula und Turnhalle stehen zur Verfügung, der Vorplatz kann als Pausenhof genutzt werden. Vor allem aber ist die Bausubstanz wesentlich besser, als die des Schulgebäudes der alten Heidelsbergschule.
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke