Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

INWERTSETZUNG DES EHEMALIGEN FRIEDHOFGELÄNDES

UND DARAUS RESULTIERENDE STRAßENVERLEGUNG
 

Im Bereich des ehemaligen Friedhofs Niederpfannenstiel an der kommunalen Straße "An der Hakenkrümme" in Aue, muss die stark mangelbehaftete Stützmauer sowie deren Hinterfüllung entfernt werden. Im Zuge dessen, wird der Straßenverlauf neu trassiert, um den örtlichen geotechnischen Gegebenheiten gerecht zu werden.
Nach Aufgabe der Nutzung als Friedhof im Jahr 1974, wurde eine Teilfläche des Grundstücks als Farb- und Lacklager der Nationalen Volksarmee genutzt. Die anliegende, öffentlich gewidmete Straße "An der Hakenkrümme", ist die einzige Zufahrtsstraße zum Steinbruch der Fa. Wolfgang Günther & Söhne GmbH & Co. KG sowie zur örtlichen Wasserkraftanlage.

Nach Eingang des positiven Fördermittelbescheides, wird über die Vergabe in einer Sondersitzung des Stadtentwicklungsausschuss entschieden. Nach erfolgter Ausschreibung und Vergabe, soll der Rückbau der Stützmauer inklusive Abtragung der Hinterfüllung noch in diesem Jahr erfolgen. Das Ende der vorangestellten Baumaßnahme, wird für das III. Quartal 2017 anvisiert. Gefördert wird die Maßnahme zu 80% über den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) Maßnahmennummer 201617.

EFRE-Vorlage_quer
 
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke